20 Jan

Bildungshaus Lurup ist wieder im Finale des deutschen Kita Preises! Schaffen wir es diesmal?

Der Start ins neue Jahr könnte nicht schöner sein: Zehn Kitas und zehn lokale Bündnisse für frühe Bildung haben im Januar 2019 den Einzug ins Finale des Deutschen Kita-Preises geschafft! Darunter in der Kategorie »Lokales Bündnis des Jahres« das Bildungshaus Lurup. Damit gelang dem Leuchtturmprojekt bereits die zweite Finalnominierung zum Deutschen Kita-Preis.

In den kommenden Wochen geben die Finalisten noch einmal alles: Mitarbeitende der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Internationalen Akademie Berlin (INA) besichtigen die Finalisten-Kitas. Bei dem Besuch stehen Gruppendiskussionen mit Erzieherinnen und Erziehern, Interviews mit Kita-Leitungen und Trägern sowie Elterngespräche auf dem Programm. Die Bündnisse in der Endrunde werden von Fachleuten der Stiftung und von der Berliner Hochschule für angewandte Pädagogik besucht. Sie erwartet neben verschiedenen Gesprächen auch ein gemeinsamer Workshop. Bei den zweitägigen Besuchen zeigen sich die Kitas und Bündnisse noch einmal von ihrer besten Seite.

Parallel zu den Vor-Ort-Besuchen entstehen zu jedem Finalisten Kurzfilme, in denen die Arbeit der Kitas und Bündnisse präsentiert wird. Diese sind ab Anfang April auf der Website des Deutschen Kita-Preises zu sehen.

Zur Preisverleihung am 13. Mai in Berlin sind alle Finalisten eingeladen. Hier entscheidet sich, wer von ihnen eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen darf. Die beiden Erstplatzierten können sich jeweils über 25.000 Euro freuen. Pro Kategorie wird es zudem vier weitere Preisträger geben, von denen jeder über 10.000 Euro erhält. Insgesamt ist der Deutsche Kita-Preis mit 130.000 Euro dotiert. In diesem Jahr wird zusätzlich erstmals der ELTERN-Sonderpreis verliehen. Wer ihn bekommt entscheidet sich ab April in einem Online-Voting.

Der Deutsche Kita-Preis wurde im Mai 2018 zum ersten Mal vergeben. Die Auszeichnung ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, ELTERN, dem Didacta-Verband und der Deutschen Weihnachtslotterie.